Digitalagentur für Business Software aus Kiel

Agentur für Softwareentwicklung mit AngularJS, Angular 2, Angular 4 und Angular X

Braune Digital hat sich in der Frontend-Entwicklung auf das von Google entwickelte MVC-Framework Angular spezialisiert. Ein Vielzahl unserer Projekte basiert auf dabei auf AngularJS ("Angular 1"). Seit dem Release von Angular2 entwickeln wir die Anwendungsoberflächen schwerpunktmäßig mit der neuen Generation des in Business Anwendungen nachgefragten Frameworks. 

Die Evolution des Frontends

Zu Beginn der 2000er Jahre bestand das "Internet" in erster Linie aus Webseiten, die von Webservern ausgeliefert wurden. Geschäftslogik wurde weitestgehend in das Backend (z.B. basierend auf PHP oder JAVA EE) implementiert. Der "View" der Anwendung bestand im Grunde aus HTML (Struktur) und CSS (Styling). JavaScript wurde zu dieser Zeit noch als ein zusätzliches Feature angesehen. Webseiten mussten zu jeder Zeit auch ohne JavaScript funktionieren. Das sogenannte Web 2.0 rückte JavaScript mit der Kern-Technologie "AJAX" in den Mittelpunkt. Mit ihr wurden Inhalte und Daten dynamisch geladen. Webseiten verwandelten sich so in Webanwendungen, die interaktiv waren. Dieser neue Ansatz war mehr als nur eine technische Möglichkeit. Die eigentlich trivial anmutende AJAX-Technologie etablierte eine neue Sichtweise auf das Web als bidirektionales Medium. "Rich Internet Applications" (RIA) im Browser wurden bis dahin mit Technologien wie Flash, Flex oder Java FX realisiert. Mit jQuery und ExtJS waren in der Folge umfangreiche Projekte möglich. Sie legten den Grundstein für sogenannte "Single Page Applications" (SPA), deren Ansatz die die vollständige Darstellung und Logik von Webanwendungen ausschließlich mit JavaScript ist.

Von Backbone zu React und AngularJS

AngularJS, das von Google Inc. entwickelt wird, erschien erstmals im Jahr 2009. Das clientseitige JavaScript-Webframework konnte sich im Laufe der Zeit gegen andere Initiativen wie EmberJS oder BackboneJS durchsetzen – auch weil es die Entwicklung von Frontend-Anwendungen mit dem Fokus auf den "View" radikal vereinfachte. Mit AngularJS ist es in simplen Fällen möglich, Frontend-Anwendungen rein über das HTML-Template zu implementieren. Über die Erweiterung des HTML-Markups über "Direktiven" ermöglicht AngularJS es, Javascript-Code über das Template zu initialisieren und auszuführen. Die in AngularJS eingeführte "Dependency Injection" von Services ermöglichte eine einfache Modularisierung der Anwendung, was letztlich die Entwicklung umfangreicher Webanwendungen ermöglichte. Mit dem von Facebook entwickelten ReactJS ist ein starker Konkurrent entstanden, auf den AngularJS im Jahr 2016 mit dem Release der Version 2 reagiert hat. 

Projekt mit Angular

Buchungsverwaltung für Fahrschüler und Verwaltungssoftware für das Backoffice der Verkehrsschule Florin AG (Schweiz)

Zur Webseite
Buchungsverwaltung für Fahrschüler und Verwaltungssoftware für das Backoffice der Verkehrsschule Florin AG (Schweiz)

Features von Angular X

End-to-End-Tests mit Protractor

Anwendungen auf Grundlage von Angular X können mit dem integrierten Test-Framework Protractor realistisch getestet werden. Protractor testet gegen einen echten Browser und simuliert das Verhalten realer Nutzer.

Angular 2, Angular 4, Angular X –
was bedeuten die Versionsunterschiede?

Mit dem Release von Angular 2 am 14. September 2016 veröffentlichte Google eine vollständig neu entwickelte Version, die zwar eine Vielzahl von Prinzipien mit AngularJS gemein hat – aber in vielerlei Hinsicht doch radikal anders ist. Mit Angular 2 veröffentlichte Google auch einen neuen Release Plan, der die Weiterentwicklung von nun an in immer neuen Major-Versionen vorsieht. Daher folgte auf Angular 2 im März 2017 dann auch Angular 4. Angular 4? Die irritierende Zählung ist begründet in der Router-Komponente von Angular 2. Diese lag bereits in der Version 3.3.0 vor. Daher entschied sich das Entwicklungsteam, den Release-Plan mit Angular 4 fortzusetzen. Daher hat sich für die ab Angular 2 veröffentlichten neuen Versionen der Sprachgebrauch "Angular X" etabliert.

TypeScript und Angular

TypeScript ist eine von Microsoft entwickelte Programmiersprache, die JavaScript um fehlende Features gängiger objektorientierter Sprachen wie Java ergänzt. TypeScript beruft sich auf ECMAScript 6 und implementiert Sprachfeatures wie Klassenvererbung, Interfaces, anonyme Funktionen und  statische Typisierung. Insbesondere letztere ist ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Code-Qualität und Reduzierung möglicher Fehlerquellen.

TypeScript wird aktuell nicht direkt von der Browser-Engine ausgeführt, sondern wird mittels Compiler in herkömmliches JavaScript konvertiert. Insofern findet TypeScript derzeit Anwendung während der Entwicklung von JavaScript-Anwendungen. Braune Digital nutzt TypeScript während der Entwicklung von Angular X-Anwendungen. Angular X kann auch ohne TypeScript genutzt werden, allerdings raten wir dringend zur Anwendung von TypeScript im Sinne einer robusten Entwicklung.

Projekt mit Angular2 und Ionic2

Hybride HTML5-App mit Angular2 und Ionic2 für die Micro-Learning Plattform Chat+Learn

Zur App
Hybride HTML5-App mit Angular2 und Ionic2 für die Micro-Learning Plattform Chat+Learn

Unser Angular X-Team

Bereits in der Beta-Phase von Angular 2 haben wir uns in die neue Version des Frameworks eingearbeitet. Unser Team verfügt über Kollegen mit intensiver Angular X-Projekterfahrung.

Felix Baltruschat

Felix Baltruschat

Jannik Clausen

Jannik Clausen

Nils Ziermann

Nils Ziermann

Sie planen Ihr nächstes Projekt mit Angular?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie an der Realisierung Ihres Projektes mit AngularJS oder AngularX interessiert sind. Wir beraten Sie gern in allen Fragen rund um das Framework.

© 2017, Braune Digital GmbH, Niemannsweg 69, 24105 Kiel, +49 (0) 431 55 68 63 59